Review: Wolves Den – Miserere


Wolves Den - Miserere
Wolves Den – Miserere


Veröffentlicht: 24. April 2020
Format: 8-Track LP (Trollzorn Records)
Laufzeit: 44:01 Min.
Genre: Black Metal

Nach einem ersten Lebenszeichen in 2015 sind WOLVES DEN endlich mit ihrem Zweitwerk „Miserere“ am Start. Aber kann der atmosphärisch dichte Black Metal, der größtenteils mit deutschen Texten daher kommt, auch an das durchaus starke Debüt der Münchner anknüpfen?

Er kann! Schon beim gelungenen Opener ‚Tides Of Hate“ wird klar, dass die Band sich extrem weiterentwickeln konnte. Stücke wie das sehr atmosphärische „Pfad ins Dunkel“ oder das episch anmutende „Antaios“ können den ersten Eindruck dann auch wirkungsvoll bestätigen. Das absolute Highlight des Albums hat man sich aber für ganz zum Schluss aufgehoben. Vereint „Nameless Grave“ doch nahezu perfekt alle Stärken der Band und überzeugt nicht zuletzt mit seinen tollen Arrangements.

Fazit: Im Hause WOLVES DEN wurde nicht gekleckert, sondern richtig geklotzt. Folglich ist „Miserere“ ein mehr als würdiger Nachfolger des hochgelobten Debüts geworden. (ds)

Trackliste:
01. Tides Of Hate
02. Pfad Ins Dunkel
03. Der Frost In Mir
04. Nachtmahr
05. Häresie
06. Antaios
07. Melancholera
08. Nameless Grave

Bewertung:
8,5 von 10 Punkten

Homepage:
Facebook


Jetzt bei Amazon* kaufen!

Updated: 7. Mai 2020 — 02:29

Schreibe einen Kommentar