Review: Vision Of Choice – Mistress Of The Gods


Vision Of Choice - Mistress Of The Gods

Vision Of Choice – Mistress Of The Gods

Band: Vision Of Choice
Album: Mistress Of The Gods
Release: 14. Februar 2020
Format: 11-Track LP
Laufzeit: 57:25 Min.
Label: Independent
Genre: Heavy Metal

Das deutsche Metal-Projekt VISION OF CHOICE, welches sich aus dem Sänger Lukas Remus (EPILIRIUM) und Komponist Steve Brockmann (AIRS – A ROCK OPERA) zusammensetzt, hat mit „Mistress Of The Gods“ ein beachtliches Debüt am Start.

Zugegeben, den Bariton-Gesang muss man schon mögen. Dann allerdings entfaltet sich dem geneigten Hörer eine Klangwelt, die ihn noch lange beschäftigen wird. Angefangen beim Opener „New Horizon“, welcher sogar das Zeug zum Ohrwurm des Jahres hat, bis hin zum epischen „Touch The Sky“: Die Leidenschaft springt einem bei jedem Song förmlich ins Gesicht und erzeugt ein in sich absolut stimmiges und emotionales Werk. Textlich wird man in die Welt alter Götter, Abenteuer und Helden entführt, was sehr gut zu den größtenteils sehr epischen Kompositionen passt.

Fazit: „Mistress Of The Gods“ ist ein Album, auf dem man bei jedem Durchlauf neue Facetten entdecken und lieben lernen kann. Sehr gut! (ds)

Bewertung:
8,5 von 10 Punkten

Dieses Album bei Bandcamp kaufen!


Tracklist: 01. New Horizon // 02. Come Tomorrow // 03. Shine // 04. Into The Light // 05. Endlessly // 06. Hold Your Head High // 07. Mistress Of The Gods // 08. Givin‘ It Up // 09. Gates Of Evermore // 10. Hold On // 11. Touch The Sky


Updated: 18. Juni 2020 — 23:30

Schreibe einen Kommentar