Review: Vampire – Rex


Vampire – Rex

Vampire – Rex

Band: Vampire
Album: Rex
Release: 19. Juni 2020
Format: 10-Track LP
Laufzeit: 39:46 Min.
Label: Century Media Records
Genre: Death/Thrash Metal

Nach dem bärenstarken Release „With Primeval Force“ (2017) stehen die schwedischen Death Thrasher VAMPIRE nun mit ihrem neuesten Streich „Rex“ in den Startlöchern.

Vom kurzen Intro „Prelusion“ eingeleitet, geht es mit dem Titeltrack auch gleich in die Vollen. Der Weg, den man mit „With Primeval Force“ eingeschlagen hat, wird hier konsequent weitergegangen. Brachiale Aggressionen treffen auf feinste Melodien und erzeugen ein absolut stimmiges Gesamtbild. Im Vergleich zu den Vorgängern fällt der Sound sehr viel dreckiger und räudiger aus, woran man sich eventuell erstmal gewöhnen muss. Wer sich darauf einlassen kann, wird dafür aber mit wahnsinnig tollen Songs belohnt. Stücke wie das vor Spielfreude nur so strotzende „Wiru-Akka“ oder das fast schon hymnenhafte „Moloch“ wissen wahnsinnig zu fesseln und versprühen einen Charme, den viele andere Bands dieses Genres schmerzlich vermissen lassen. Mit „Serafim“ und dem eher im Midtempo agierenden „Anima“ hat man dann sogar noch zwei echte Sahnestücke im Gepäck, welche alle Stärken der Band perfekt in sich vereinen und kaum einen Metalhead kalt lassen dürften.

Fazit: VAMPIRE können sich erneut steigern und setzen mit „Rex“ ein ganz fettes Ausrufezeichen in die Metal-Landschaft. Unbedingt antesten! (ds)

Bewertung:
9,5 von 10 Punkten

Dieses Album bei Amazon* kaufen!


Tracklist: 01. Prelusion // 02. Rex // 03. Inspiritus // 04. Wiru-Akka // 05. Pandemoni // 06. Moloch // 07. Rekviem // 08. Serafim // 09. Anima // 10. Melek-Taus


Updated: 21. Juni 2020 — 05:10

Schreibe einen Kommentar