Review: Töxik Death – Sepulchral Demons


Töxik Death - Sepulchral Demons

Töxik Death – Sepulchral Demons

Band: Töxik Death
Album: Sepulchral Demons
Release: 21. August 2020
Format: 7-Track LP
Laufzeit: 32:56 Min.
Label: High Roller Records
Genre: Speed/Thrash Metal

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! So hätten sich TÖXIK DEATH nach einigen Besetzungsproblemen fast schon aufgelöst. Mit einem immensen Kraftakt hat man schlussendlich doch noch fähige Mitstreiter gefunden, um mit „Sepulchral Demons“ den „Speed Metal Hell“ Nachfolger einzuprügeln.

Schon beim eröffnenden Titeltrack sticht sofort der charismatisch heisere Gesang Henning Hauglands hervor. Dieser passt wie Arsch auf Eimer und dürfte sich als wahrer Glücksgriff erweisen. In knapp 33 Minuten gibt es so dermaßen fies auf die Fresse, dass eine längere Spielzeit wahrscheinlich waffenscheinpflichtig gewesen wäre. Stilistisch bewegt man sich irgendwo zwischen HOBBS ANGEL OF DEATH und NUCLEAR ASSAULT, behält sich aber stets eine gewisse Eigenständigkeit mit viel Wiedererkennungswert bei. Stücke wie das ultra aggressive „Savage Nights“ oder das kultige „Sadistic Sorcery“ haben absolut das Zeug, zeitlose Klassiker des Genres zu werden. Mein absoluter Favorit ist aber der abwechslungsreiche Nackenbrecher „Morbid Divination“. Genialer kann man Speed/Thrash Metal anno 2020 gar nicht zelebrieren.

Aufgenommen und abgemischt wurde „Sepulchral Demons“ von URANOIA-Schlagzeuger Anders Krokedal im Elektrosjokk Studio in Sandnes. Für das Mastering zeigt sich Patrick W. Engel verantwortlich.

Fazit: Mit „Sepulchral Demons“ dürften sich TÖXIK DEATH ein eigenes Denkmal im Underground gesetzt haben. Ein ganz heißer Kandidat für das Album des Jahres, welches in keiner gut sortierten Metal Sammlung fehlen sollte. (ds)

Bewertung:
10 von 10 Punkten

Käuflich erwerben könnt ihr das Album bei Amazon* als Vinyl und CD!


Tracklist: 01. Sepulchral Demons // 02. Savage Nights // 03. Malicious Assassin // 04. Sadistic Sorcery // 05. Morbid Divination // 06. Incantation Of Annihilation // 07. Undead Vengeance


Updated: 10. August 2020 — 00:52

Schreibe einen Kommentar