Review: Soulwound – The Suffering


Soulwound - The Suffering

Soulwound – The Suffering

Band: Soulwound
Album: The Suffering
Release: 11. September 2020
Format: 10-Track LP
Laufzeit: 48:07 Min.
Label: Inverse Records
Genre: Thrash Metal

Nach dem durchaus gelungenen Zweitwerk „No Peace“ (2016) steht nun mit „The Suffering“ der aktuelle Longplayer der finnischen Thrasher SOULWOUND in den Startlöchern.

Und wie nicht anders zu erwarten, bekommt man Thrash Metal etwas modernerer Prägung geboten. Getragen von Ilkka Valkonens extrem aggressiven Gesang prügeln sich SOULWOUND mal etwas hektischer (The Cult Of I), selten auch etwas gediegener (Pleasures) durch die knapp 50-minütige Spielzeit. Das Material verlangt dem Hörer insgesamt schon einiges ab, da die Songs nicht gerade sehr eingängig arrangiert sind. Dafür wird man dann aber in jedem neuen Durchlauf mit unzähligen Aha-Momenten belohnt. Sprich – die Songs brauchen lediglich ein wenig Zeit, um ihre ganze Wirkung zu entfalten. Als Anspieltipps würde ich den Opener „Waste Of Life“ und das mit tollen Melodiebögen gesegnete „Ritual Cleansing“ empfehlen.

Produziert wurde das neue Langeisen in den Deep Noise Studios von Saku Moilanen. Der Sound fällt sehr robust und hart aus, schafft es gleichzeitig satt und erdig zu sein und die Songs mit unbändiger Energie zum Leben zu erwecken.

Fazit: Mit „The Suffering“ liefern SOULWOUND ein grundsolides neues Album ab, dass sich mit jedem Durchlauf zu steigern weiß. (ds)

Bewertung:
8 von 10 Punkten

Käuflich erwerben könnt ihr das Album bei unserem Partner Inverse Records als CD!


Tracklist: 01. Waste Of Life // 02. Ritual Cleansing // 03. Pleasures // 04. The Cult Of I // 05. Enter The Hivemind // 06. Meat Puppets // 07. Error In The System // 08. This Hatred // 09. Apex Parasite // 10. Death Of The Sun


Updated: 26. August 2020 — 23:34

Schreibe einen Kommentar