Review: Runemaster – Wanderer


Runemaster - Wanderer

Runemaster – Wanderer

Band: Runemaster
Album: Wanderer
Release: 09. März 2020
Format: 11-Track LP
Laufzeit: 56:51 Min.
Label: Independent
Genre: Heavy Metal

Ließen RUNEMASTER in der Vergangenheit schon mit drei EPs von sich hören, liegt nun mit „Wanderer“ der erste Longplayer der Schotten vor.

Und deren bodenständiger Heavy Metal weiß durchaus zu gefallen. So kann schon der im Midtempo angesiedelte Opener „Raven Lord“ vollends überzeugen. Mal tritt man das Gaspedal ein wenig mehr durch (Hagalaz, Pyres Of Heathen Kings), mal fröhnt man eher den langsameren Rhythmen. Was aber alle Songs des Albums gemeinsam haben, ist ein leicht doomiger Touch. Songs wie „Helm Of Awe“ oder „Mannaz (Immortal Journey Of The Chainless Mind)“ können außerdem mit einer wahnsinnig dichten Atmosphäre auftrumpfen. Mit dem galoppierenden „Rider Of The Nine“ und dem epischen Ohrwurm „Ascendant Lunar Runes“ hat man sich die absoluten Highlights dann sogar bis ganz zum Schluss aufgespart.

Fazit: Mit „Wanderer“ gelingt RUNEMASTER ein herausragendes Debüt mit viel Atmosphäre und noch mehr Hingabe. Die Jungs sollte man definitiv im Auge behalten. (ds)

Bewertung:
9 von 10 Punkten

Käuflich erwerben könnt ihr das Album bei Bandcamp als CD oder digitalen Download!


Tracklist: 01. Raven Lord // 02. Hagalaz // 03. The Blood Dimmed Tide // 04. Inscription In Metal // 05. Pyres Of Heathen Kings // 06. Helm Of Awe // 07. Mannaz (Immortal Journey Of The Chainless Mind) // 08. Maelstrom // 09. The Hidden Force // 10. Rider Of The Nine // 11. Ascendant Lunar Runes


Updated: 23. August 2020 — 19:05

Schreibe einen Kommentar