Review: Ruadh – The Rock Of The Clyde


Ruadh - The Rock Of The Clyde

Ruadh – The Rock Of The Clyde

Band: Ruadh
Album: The Rock Of The Clyde
Release: 22. Mai 2020
Format: 6-Track EP
Laufzeit: 53:55 Min.
Label: Independent
Genre: Atmospheric Folk/Black Metal

Konnte das Ein-Mann-Projekt RUADH vor knapp einem Jahr schon mit dem starken Debüt „Sovereign“ auf sich aufmerksam machen, steht mit „The Rock Of The Clyde“ nun bereits der Nachfolger in den Startlöchern.

Und dieser – so viel sei schon mal verraten – steht seinem Vorgänger qualitativ in nichts nach. Mastermind Tom Perrett beweist erneut sein Gespür für tolles Songwriting und eine atmosphärische Dichte, die ihresgleichen sucht. Egal ob man den schaurig schönen Opener „Embers“ oder den an BATHORY erinnernden Titeltrack nimmt. Das Material geht tief unter die Haut und sollte am besten an einem Stück gehört werden. Ausfälle sind mal wieder keine zu verbuchen. Im Gegenteil, wird das Niveau konstant hoch gehalten. Mal wird es atmosphärisch düster (Winters Light), mal kolossal episch (Fields Of Heather), bevor das Epos „Only Distant Echoes Reign“, welches in zwei Parts daherkommt, dann den würdigen Schlusspunkt dieses starken Zweitwerks setzen kann.

Fazit: Wer Musik nicht nur konsumieren, sondern wirklich fühlen und erleben möchte kann mit „The Rock Of The Clyde“ absolut nichts falsch machen. (ds)

Bewertung:
9 von 10 Punkten

Dieses Album bei Bandcamp kaufen!


Tracklist: 01. Embers // 02. The Rock Of The Clyde // 03. Winters Light // 04. Fields Of Heather // 05. Only Distant Echoes Reign (Part 1) // 06. Only Distant Echoes Reign (Part 2)


Updated: 18. Juni 2020 — 03:07

Schreibe einen Kommentar