Review: Outlaw – The Fire In My Tomb


Outlaw - The Fire In My Tomb

Outlaw – The Fire In My Tomb

Band: Outlaw
Album: The Fire In My Tomb
Release: 21. Juni 2020
Format: 9-Track LP
Laufzeit: 46:53 Min.
Label: Drakkar Productions
Genre: Black Metal

Nach dem starken Debüt „Path To Darkness“ (2018) liegt mit „The Fire In My Tomb“ nun das Zweitwerk der brasilianischen Black Metaller OUTLAW vor.

Eingeleitet von einem eher unspektakulärem Intro, werden mit dem Opener „Archangel’s Fall“ direkt alle Register der schwarzen Kunst gezogen. Eingängige Melodien treffen auf infernale Klangwelten, welche den geneigten Hörer mit Leichtigkeit mitnehmen. Dem steht das restliche Material – dem Gehörnten sei Dank – in nichts nach. Egal ob man den gelungenen Titeltrack, das sehr ruhig beginnende „Indestructible Destroyer“ oder das fast schon hymnenhafte „I Am The Seed“ nimmt: OUTLAW verstehen es nahezu perfekt, ihre Songs sehr stimmig zu transportieren. Bester Beweis dafür ist das Meisterwerk „Ashes And Blood“, welches öfter mal an die großartigen OLD MAN’S CHILD erinnert.

Fazit: OUTLAW können sich mit „The Fire In My Tomb“ für höhere Aufgaben empfehlen. Unbedingt antesten! (ds)

Bewertung:
8,5 von 10 Punkten

Dieses Album bei Amazon* kaufen!


Tracklist: 01. Intro (Adharma) // 02. Archangel’s Fall // 03. The Fire In My Tomb // 04. Indestructible Destroyer // 05. Death Dealer // 06. The Entropy // 07. I Am The Seed // 08. Ashes And Blood // 09. Devourer Of Light


Updated: 02. August 2020 — 09:09

Schreibe einen Kommentar