Review: LIK – Misanthropic Breed


LIK - Misanthropic Breed

LIK – Misanthropic Breed

Band: LIK
Album: Misanthropic Breed
Release: 25. September 2020
Format: 11-Track LP
Laufzeit: 39:31 Min.
Label: Metal Blade Records
Genre: Death Metal

Konnten die Schweden LIK in der Vergangenheit schon mit zwei sehr starken Alben überzeugen, gilt es nun sich mit dem dritten Longplayer „Misanthropic Breed“ endgültig in oberen Gefilden festzusetzen.

Mit dem Opener „The Weird“ gibt es dann auch erstmal so richtig fies auf die Fresse. Generell scheinen die Schweden eine Menge Wut im Bauch zu haben, fallen die Stücke in der Mehrheit doch überaus brutal aus. Glücklicherweise kommen aber auch die für LIK so charakteristischen Melodiebögen nicht zu kurz. Stücke wie „Decay“ oder „Funeral Anthem“ dürften somit auch Anerkennung außerhalb der Death Metal Gemeinde finden. Weitere Highlights sind das leicht psychedelische „Female Fatal To The Flesh“, das stark an DISMEMBER erinnernde „Flesh Frenzy“ und das mit genialen Solis auftrumpfende „Morbid Fascination“. Mit dem würdigen Schlusspunkt „Becoming“ ist dann leider schon viel zu schnell Schluss, was aber auch mein einziger negativer Kritikpunkt bleiben soll.

Fazit: LIK beweisen mit „Misanthropic Breed“ einmal mehr, dass Old School Death Metal auch anno 2020 noch lange nicht ausgelutscht daherkommen muss. Ganz im Gegenteil, klingt hier jeder Song auf seine Weise aufregend und innovativ und macht das Album zu einem absoluten Muss für jede gut sortierte Schweden-Tod Sammlung! (ds)

Bewertung:
9,5 von 10 Punkten

Käuflich erwerben könnt ihr das Album als CD oder Vinyl bei Amazon* und unserem Partner Metal Blade Records!


Tracklist: 01. The Weird // 02. Decay // 03. Funeral Anthem // 04. Corrosive Survival // 05. Female Fatal To The Flesh // 06. Misanthropic Breed // 07. Flesh Frenzy // 08. Morbid Fascination // 09. Wolves // 10. Faces Of Death // 11. Becoming


Updated: 21. September 2020 — 22:59

Schreibe einen Kommentar