Review: Invincible Force – Decomposed Sacramentum


Invincible Force - Decomposed Sacramentum

Invincible Force – Decomposed Sacramentum

Band: Invincible Force
Album: Decomposed Sacramentum
Release: 22. Oktober 2020
Format: 9-Track LP
Laufzeit: 27:02 Min.
Label: Dark Descent Records
Genre: Blackened Death/Thrash Metal

Nach dem starken Debüt „Satan Rebellion Metal“ (2015) steht mit „Decomposed Sacramentum“ nun der Nachfolger der Extreme Metaller INVINCIBLE FORCE in den Startlöchern.

Mit dem ultrabrutalen Opener „Doomed By The Vision“ geben die Chilenen auch direkt Vollgas und einen kleinen Vorgeschmack, was der Hörer im weiteren Verlauf erwarten darf. Knackige Thrash Metal-Rhythmen und schreddernde Death Metal-Riffs geben sich quasi die Klinke in die Hand. Abgerundet wird dies durch das tiefschwarze Gekeife von Schlagzeuger Skullfukk. Dies gewinnt sicherlich keinen Innovationspreis, wird aber absolut frisch und authentisch vorgetragen. So sind Stücke wie „Perpetual Black Mass“ oder „The Covenant“ durchaus kleine Genre-Perlen geworden, die kaum einen Freund extremer Klänge enttäuschen dürften. Mein Favorit ist aber der pfeilschnelle Titeltrack, welcher einem so richtig schön fies die Fresse poliert. So muss das!

Fazit: Auch auf ihrem Zweitwerk liefern INVINCIBLE FORCE grundsolide harte Kost ab, welche dem starken Debüt in nichts nachsteht. Bemängeln könnte man lediglich die etwas zu kurze Spielzeit von nur 27 Minuten. Muss man aber nicht! (ds)

Bewertung:
8,0 von 10 Punkten

Käuflich erwerben könnt ihr das Album auf Vinyl bei Amazon* und Bandcamp!


Tracklist: 01. Doomed By The Vision // 02. Perpetual Black Mass // 03. The Covenant // 04. The Shadows Over Canaan // 05. Illusion Of Truth // 06. Damned By Noise And Lust // 07. Abufihamat // 08. Decompossed Sacramentum // 09. Hopeless Mortality


Updated: 13. Oktober 2020 — 06:29

Schreibe einen Kommentar