Review: Grima – Rotten Garden

Grima - Rotten Garden

Grima – Rotten Garden

Band: Grima
Album: Rotten Garden
Release: 21. Januar 2020
Format: 7-Track LP
Laufzeit: 43:28 Min.
Label: Naturmacht Productions
Genre: Atmospheric Black Metal

Alle zwei Jahre beglücken uns die Russen GRIMA mit ihrem atmosphärischen Black Metal der Extraklasse. Mit „Rotten Garden“ steht nun das vierte Album in den Startlöchern.

Und schon beim Opener „Cedar And Owls“ stechen alle gewohnten Trademarks der Russen hervor. Verträumte Melodien treffen auf eine eiskalte Atmosphäre, die den Hörer in finstere Sphären entführen. Stücke wie das mit Synthie-Teppichen unterlegte „Mourning Comes At Sunset“ oder der epische Titeltrack verlieren auch nach mehrmaligen Durchlauf nichts von ihrer Faszination und laden immer wieder ein, neue Nuancen zu entdecken.

Fazit: Auch auf „Rotten Garden“ lassen GRIMA nichts anbrennen, sondern brennen lieber direkt alles nieder. Wer auf intensiven atmosphärischen Black Metal abfährt, dürfte kaum an diesem Album vorbeikommen. Großartig! (ds)

Bewertung:
9 von 10 Punkten

Käuflich erwerben könnt ihr das Album als CD oder Vinyl bei unserem Partner Naturmacht Productions!


Tracklist: 01. Cedar And Owls // 02. Mourning Comes At Sunset // 03. At The Foot Of The Red Mountains // 04. Old Oak // 05. Rotten Garden // 06. Grom // 07. Devotion To Lord (2020)


Updated: 19. Januar 2021 — 23:02

Schreibe einen Kommentar