Review: Greyhawk – Keepers Of The Flame


Greyhawk - Keepers Of The Flame

Greyhawk – Keepers Of The Flame

Band: Greyhawk
Album: Keepers Of The Flame
Release: 16. Juni 2020
Format: 11-Track LP
Laufzeit: 44:25 Min.
Label: Fighter Records
Genre: Heavy Metal

Mit dem Debüt „Keepers Of The Flame“ zieht das Seattle-Quintett GREYHAWK aus, die Metal-Herzen dieser Welt im Sturm zu erobern.

Und dafür bringt man eigentlich alles mit, dass dieses Unterfangen durchaus gelingen könnte: Knackige Rhythmen, tolle Melodien und ein feines Gespür für gut durchdachte Arrangments. Mit Rev Tyler hat man zudem einen Sänger in seinen Reihen, der die verschiedenen Stimmungen auch perfekt zu transportieren versteht. Folglich fressen sich so Stücke wie der galoppierende Opener „Frozen Star“ oder das sehr eingängige „Halls Of Insanity“ auch sehr schnell in den Synapsen fest. Mit der starken Halbballade „The Rising Sign“ präsentieren uns GREYHAWK aber auch eine wesentlich softere Seite, welche der Band ebenfalls gut zu Gesicht steht.

Das Beste hat man sich allerdings für ganz zum Schluss aufgehoben, entpuppt sich der abschließende Titeltrack doch als wahre Hymne vor dem Herrn. Nicht auszudenken, wenn das gesamte Material auf diesem Niveau wäre. Was aber auch nicht bedeuten soll, dass es auf „Keepers Of The Flame“ irgendwelche Lückenfüller gibt. Ganz im Gegenteil hat jeder Song seine Daseinsberechtigung und macht darüber hinaus so richtig Spaß.

Fazit: Mit GREYHAWK darf in Zukunft gerechnet werden, bescheren uns die US Metaller mit „Keepers Of The Flame“ doch ein sehr starkes und vielseitiges Debüt! (ds)

Bewertung:
8,5 von 10 Punkten

Dieses Album bei Amazon* kaufen!


Tracklist: 01. Gates Of Time // 02. Frozen Star // 03. Drop The Hammer // 04. Halls Of Insanity // 05. The Rising Sign // 06. R.X.R.O. // 07. Don’t Wait For The Wizard // 08. Black Peak // 09. Masters Of The Sky // 10. Ophidian Throne // 11. Keepers Of The Flame


Updated: 23. Juni 2020 — 20:59

Schreibe einen Kommentar