Review: Godsnake – Poison Thorn


Godsnake - Poison Thorn

Godsnake – Poison Thorn

Band: Godsnake
Album: Poison Thorn
Release: 23. Oktober 2020
Format: 10-Track LP
Laufzeit: 50:13 Min.
Label: Massacre Records
Genre: Modern Groove/Thrash Metal

Konnten die Hamburger GODSNAKE schon auf einigen Festivals und als Support für MOTORJESUS auf sich aufmerksam machen, steht mit „Poison Thorn“ nun ihr erster Longplayer in den Startlöchern.

Und schon der eingängige Opener „Urge To Kill“ zeigt auf, wohin die Reise in den nächsten 50 Minuten gehen wird. Ganz im Stil guter alter TRIVIUM bekommt man hier wahre Riffgewitter mit langanhaltendem Eindruck um die Ohren gehauen. Oft geht man dabei eher groovig (Poison Thorn), seltener auch brachial (Blood Brotherhood) zur Sache, legt aber stets großen Wert auf einprägsame Melodien. So kommt dieses starke Debüt letztendlich auch ohne größere Ausfälle über die Ziellinie. Besonders erwähnenswert sind dabei noch das mit tollem Refrain daherkommende „Sound Of The Broken“, sowie das sehr gefühlvolle „Darkness“.

Produziert und abgemischt wurde „Poison Thorn“ von Lasse Lammert in den LSD- Studios. Das Coverartwork stammt von Björn Gooßes / Killustrations.

Fazit: Wer auf modernen Metal mit eingängigen Riffs und schmissigen Hooks abfährt, dürfte an GODSNAKE kaum vorbeikommen. Die Hamburger Jungs beweisen auf „Poison Thorn“, dass in Zukunft schwer mit ihnen zu rechnen ist. (ds)

Bewertung:
8,5 von 10 Punkten

Käuflich erwerben könnt ihr das Album als CD oder digitalen Download bei Amazon* und unserem Partner Massacre Records!


Tracklist: 01. Urge To Kill // 02. Poison Thorn // 03. Sound Of The Broken // 04. We Disagree // 05. Stone The Crow // 06. Darkness // 07. You Gotta Pay // 08. Blood Brotherhood // 09. Hellbound Ride // 10. This Is The End


Updated: 19. Oktober 2020 — 08:45

Schreibe einen Kommentar