Review: Glacier – The Passing Of Time


Glacier - The Passing Of Time

Glacier – The Passing Of Time

Band: Glacier
Album: The Passing Of Time
Release: 30. Oktober 2020
Format: 8-Track LP
Laufzeit: 40:10 Min.
Label: No Remorse Records
Genre: Heavy/Power Metal

Nach diversen Demos und einer selbst betitelten EP in den 80ern war es lange Zeit still um die US-Amerikaner GLACIER. Dies soll sich mit dem Full-Length-Debüt „The Passing Of Time“ nun ändern.

Insgesamt acht neue Songs haben die Portlander seit ihrer Reunion 2016 aufgenommen. Und schon der Opener „Eldest And Truest“ lässt die Kinnlade ganz weit herunterklappen. Feinster US Metal in Reinkultur ebnet sich den Weg in die Gehörgänge. Dabei klingt man trotz aller 80er Attitüden überraschend frisch und unverbraucht. Und so reiht sich hier Perle an Perle, dass man sich unweigerlich fragt, warum GLACIER nicht schon früher durchgestartet sind. Wäre dieses Album so in den 80ern herausgekommen, würde man „The Passing Of Time“ unter Garantie in einem Atemzug mit den ganz großen Genre-Klassikern aufzählen.

Stücke wie „Live For The Whip“ oder das gefühlvoll beginnende „Sands Of Time“ ziehen jedenfalls alle Register schwermetallischer Kunst und holen den Hörer darüber hinaus mit sehr viel Charme und Esprit ab. Nicht selten fühlt man sich an das grandiose Debüt von HITTMAN erinnert. Mit dem nostalgisch anmutenden „Infidel“ hat man dann sogar noch einen potenziellen Song des Jahres im Gepäck. Banger-Herz, was willst du mehr?

Fazit: Mit „The Passing Of Time“ gelingt GLACIER nicht nur ein saustarkes Debüt, sondern vielleicht auch die größte Überraschung der letzten Jahre. Besser geht es nicht! (ds)

Bewertung:
10 von 10 Punkten

Käuflich erwerben könnt ihr das Album als CD und Vinyl bei Amazon* oder unserem Partner No Remorse Records!


Tracklist: 01. Eldest And Truest // 02. Live For The Whip // 03. Ride Out // 04. Sands Of Time // 05. Valor // 06. Into The Night // 07. Infidel // 08. The Temple And The Tomb


Updated: 14. Oktober 2020 — 01:02

Schreibe einen Kommentar