Review: Generation Steel – The Eagle Will Rise

Generation Steel - The Eagle Will Rise

Generation Steel – The Eagle Will Rise

Band: Generation Steel
Album: The Eagle Will Rise
Release: 22. Januar 2020
Format: 13-Track LP
Laufzeit: 58:43 Min.
Label: Pure Steel Records
Genre: Heavy/Power Metal

Das neue Heavy Metal Projekt GENERATION STEEL, welches sich aus ehemaligen Mitgliedern solch illustrer Bands wie DEAD MAN’S HAND, SQUEALER und OSCURA zusammensetzt, möchte mit seinem Debüt „The Eagle Will Rise“ den Underground aufmischen.

Schon der Opener und Titeltrack gibt sofort die Marschrichtung vor, welche die Hessen in den nächsten knapp 59 Minuten einschlagen werden. Der schnörkellose Teutonenstahl mit durchweg eingängigen Refrains vermag das Rad sicherlich nicht neu zu erfinden, wird dafür aber sehr intelligent und frisch in Szene gesetzt. Generell ist die Hitdichte auf „The Eagle Will Rise“ recht hoch, können so Stücke wie der Überflieger „Invoke The Machine“ oder der alles niederwalzende Stampfer „Warbringer“ doch auf ganzer Linie überzeugen. Weitere Highlights sind das nach vorne peitschende „Praying Mantis“, die Bandhymne „Generation Steel“ und das gefühlvoll beginnende „The Wayward One“. Besondere Erwähnung verdient noch der tolle Gesang von Frontmann Rio Ulrich; erweist sich dieser doch als wahrer Glücksgriff, der die unterschiedlichen Stimmungen perfekt zu transportieren vermag.

Fazit: Liebhaber von ACCEPT, GRAVE DIGGER und Konsorten sollten hier unbedingt mal ein Ohr riskieren. Für ein Debüt knallt „The Eagle Will Rise“ mehr als odentlich und überzeugt vor allem durch seine Geradlinigkeit. (ds)

Bewertung:
8,5 von 10 Punkten

Käuflich erwerben könnt ihr das Album als CD oder digitalen Download bei Amazon* oder Pure Steel Records!


Tracklist: 01. The Eagle Will Rise // 02. Invoke The Machine // 03. Generation Steel // 04. Warbringer // 05. Temple Of Malady // 06. Praying Mantis // 07. The Chariot // 08. Shadow In The Dark // 09. Soulmates // 10. On My Way // 11. The Wayward One // 12. Heaven’s Calling // 13. Alive


Updated: 25. Januar 2021 — 04:05

Schreibe einen Kommentar