Review: Blackevil – Forever Baptised In Eternal Fire


Blackevil - Forever Baptised In Eternal Fire

Blackevil – Forever Baptised In Eternal Fire

Band: Blackevil
Album: Forever Baptised In Eternal Fire
Release: 25. September 2020
Format: 9-Track LP
Laufzeit: 45:48 Min.
Label: Dying Victims Productions
Genre: Blackened Speed/Thrash Metal

Konnten die Black Thrasher BLACKEVIL mit ihrem Debüt „The Ceremonial Fire“ schon durchaus gute Kritiken einheimsen, gilt es nun mit dem Nachfolger „Forever Baptised In Eternal Fire“ nachzulegen.

Nach einem kurzen Intro und dem infernalen Opener „Satan’s Crown“ wird auch sofort klar, dass der mit dem starken Debüt eingeschlagene Pfad hier konsequent fortgeschritten wird. Auch die folgenden Stücke „The Disciple“ und „Black Fire Tornado“ lassen nichts anbrennen und überzeugen nicht zuletzt mit tollen Melodiebögen. Insgesamt fällt auf, dass die Schwaben auf „Forever Baptised In Eternal Fire“ etwas weniger thrashig zur Sache gehen und sich des Öfteren auch mal in Speed Metal Gefilden wohlfühlen. Auch das restliche Material fällt erfreulicherweise kaum bis gar nicht ab. Besonders erwähnenswert wären da das technisch anspruchsvolle „The Final Book“ und der potenzielle Kultkracher „Pestkarren“. Mit dem abschließenden Epos „1943“ haben BLACKEVIL dann sogar noch ein ganz besonderes Sahnestück im Gepäck.

Fazit: BLACKEVIL bringen auf „Forever Baptised In Eternal Fire“ das Kunststück fertig, sich selbst treu zu bleiben und trotzdem nicht zu stagnieren. Folglich sollte das Album in keiner gut sortierten Blackened Speed/Thrash Metal Sammlung fehlen. (ds)

Bewertung:
9 von 10 Punkten

Käuflich erwerben könnt ihr das Album als CD oder Vinyl bei Amazon* und unserem Partner Dying Victims Productions!


Tracklist: 01. Come Forth // 02. Satan’s Crown // 03. The Disciple // 04. Black Fire Tornado // 05. Forever Baptised In Eternal Flames // 06. Lucifer’s Supremacy // 07. The Final Book // 08. Pestkarren // 09. 1943


Updated: 21. September 2020 — 23:00

Schreibe einen Kommentar